rehm

REHM, JOHANN NEPOMUK * Eichstätt um 1760 | † verm. nicht vor 1805; Violoncellist und Komponist

In den Jahren 1788 bis 1794 war Rehm Mitglied kurtrierschen Hofkapelle in Koblenz-Ehrenbreitstein und wechselte anschließend in den Dienst der fürstbischöflichen Hofkapelle in Eichstätt.

WerkeZwei grosse Duetten (Vl. Vc.) Nr. [= op.] 1, Fulda: Blatschek [1802; lt. Gerber]; s. RISM R 767 <> II Duos op. 2, ebd. [1805; lt. Gerber] <> Manuskripte (darunter vielleicht Abschriften des verschollenen Drucks von op. 2) s. RISMonline

Quellen — GerberNTL <> Brief von Peter Gabriel Blatschek an das Leipziger Bureau de Musique (F. A. Hoffmeister), Fulda 26. Juni 1805; D-LEsta (Best. Musikverlag C. F. Peters, innerhalb Nr. 2603)


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • rehm.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/04/23 02:02
  • von sr