israel

ISRAEL, KARL (THEODOR) * Heiligenrode bei Kassel 9. Jan. 1841 | † Frankfurt/M. 2. Apr. 1881; Musikwissenschaftler und Komponist

Nach offenbar nicht zuende geführten Studien in Marburg (Theologie) und am Leipziger Konservatorium trat der Lehrerssohn Karl Israel eine Stelle als Lehrer am Mädcheninternat in Friedrichsdorf (Taunus) an. Ende der 1860er Jahre ließ er sich gemeinsam mit seiner (wie er selbst) unverheirateten Schwester Bertha in Bockenheim (heute zu Frankfurt) nieder, lebte von seiner Arbeit als Musikberichterstatter für verschiedene Zeitungen und ging vor dem Hintergrund einer ausgeprägten Sammelleidenschaft seinen literarischen und musikalischen Interessen nach. Hierbei konzentrierte er sich vor allem – dies „frei von Neid, von Ruhm- und Erwerbssucht“ (Nekrolog) – auf die bibliographische Erschließung musikalischer und musikhistorischer Quellen. Israels Plan, eine Frankfurter Musikgeschichte zu schreiben, blieb unausgeführt.

WerkeKompositionen: Schilflied (Sst., Kl.), Kassel: Luckhardt [1865] <> Drei Lieder (Sst., Kl.) op. 10, Offenbach: André [1876]; D-OF, D-WIl <> Drei Lieder (Sst., Kl.) op. 11, ebd. [1878]; D-OF <> Lied Bei Mondeslicht (Sst., Kl.), Leipzig: B&H [1878] <> Drei Lieder (Sst., Kl.) o. op., Frankfurt: Henkel [1881] <> Drei Gedichte (Sst., Kl.) op. 14, ebd. [1881] <> Drei Lieder (Sst., Kl.) op. 15, ebd. [1881] <> Herausgaben: Sammlung von deutschen, schwedischen, bretonischen, portugiesischen, ungarischen und anderen Nationalmelodien, 2 Hefte, Leipzig: B&H [1865 und 1866] <> Geistliche Hausmusik. Gesänge älterer Meister („Den Schülerinnen der Friedrichsdorfer Erziehungsanstalt gewidmet“), Frankfurt: Heyder & Zimmer 1868; D-Mbs (digital) <> Schriften: Die musikalischen Schätze der Gymnasialbibliothek und der Peterskirche zu Frankfurt am Main, in: Programm des städtischen Gymnasiums zu Frankfurt a. M. Ostern 1872, Frankfurt 1872; u. a. A-Wn, D-F, D-Mbs (digital), D-WIl <> Bibliographische Beiträge [zu den in der ständischen Bibliothek in Kassel befindlichen Sammelwerken, mit ausführlichen Beschreibungen], in: Leipziger Allgemeine musikalische Zeitung, 13 Folgen zwischen 27. Aug. 1873 und 8. Apr. 1874 <> Frankfurter Concert-Chronik von 1713–1780, Frankfurt 1876; u. a. D-F (digital) – Reprographischer Nachdruck Frankfurt etc. 1986 <> Uebersichtlicher Katalog der Musikalien der ständischen Landesbibliothek zu Cassel, Kassel 1881; u. a. D-B, D-DS, D-F, D-Kl (digital), D-Mbs, D-WIl

Quellen — Standesamtsregister Frankfurt <> Nachlass in D-F <> Nekrolog in: Frankfurter Zeitung, Morgenblatt 5. Apr. 1881

Literatur — RiemannL <> Peter Cahn, Einleitung, in: Frankfurter Concert-Chronik […], Reprographischer Nachdruck, Frankfurt etc. 1986, S. I–IV

Abbildung: Karl Israel, Fotografie von Eugen Kegel (Digitalisat aus D-F, Porträtsammlung Manskopf)


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • israel.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/03/07 17:13
  • von kk