curdes

CURDES, FRANZ (AUGUST FRIEDRICH WILHELM) * Berlin 17. Okt. 1839 | † Frankfurt/M. 19. Apr. 1910; Kaufmann

Nach seiner Tätigkeit als Handelsmann in Hanau gründete der aus Berlin stammende Kaufmann Curdes im Jahr 1866 in Frankfurt eine zunächst auf Möbel, Spiegel und Polsterwaren ausgerichtete Firma, die sich gegen 1880 als Agentur und Kommissionhandlung auf Zigarren, Wein und Champagner spezialisierte. Curdes’ Ehefrau Anna Mathilde geb. Oehler (1841–1905; Heirat 1862), Tochter des Buchhändlers und Leihbibliothekars Gustav Adolph Ferdinand Oehler, führte seit 1897 die Pension Internationale. Über eine musikalische Ausbildung Curdes’ ist nichts bekannt. Vermutlich ließ er sich infolge der Militärkonzerte Albert Parlows in Frankfurt zu seiner einzigen Komposition hinreißen.

WerkeParlow-Marsch (Kl.), Frankfurt: Henkel [1868]

Quellen und Referenzwerke — Personenstandsregister Frankfurt <> Adressbücher Frankfurt <> MMB


Kristina Krämer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • curdes.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/03/07 17:23
  • von kk