bereths

BERETHS, GUSTAV * Wehlen an der Mosel 29. Okt. 1905 | † Trier 22. Juni 1988, Lehrer, Musiker und Musikforscher

Bereths, Sohn eines Küsterorganisten, Chorleiters und Posthalters, studierte ab 1929 in Köln Mathematik, Geographie und Musik sowie ab 1933 in Bonn Musikwissenschaft (Dissertation: Die Musikpflege am kurtrierschen Hofe zu Koblenz-Ehrenbreitstein; s. u.). Seit 1934 war er als Musiklehrer und Organist am Studienheim Schönstatt/Vallendar tätig und vervollständigte seine Ausbildung gleichzeitig am städtischen Konservatorium in Koblenz; weiterhin studierte er in Charlottenburg und Berlin Schul- und Kirchenmusik sowie Latein und Kunstgeschichte. Eine Beurlaubung vom Heeresdienst ermöglichte ihm 1942, das Staatsexamen für Schulmusik zu absolvieren. Nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft bestand er 1947 in Bad Godesberg das Referendar-Examen. Von 1949 bis zu seiner Pensionierung (1971) war Bereths Lehrer für Latein und Musik am Trierer Hindenburg-Gymnasium; während dieser Zeit arbeitete er, abgesehen von seinen Aktivitäten auf dem Gebiet der musikgeschichtlichen Lokalforschung, als Konzertkritiker für die Trierer Presse und fungierte als Dirigent des Kirchenchors (1950–1956) und Organist (bis 1976) an St. Agritius. 1978 wurde Bereths aufgrund seiner grundlegenden Forschungen und Veröffentlichungen zum Ehrenmitglied der Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte ernannt.

Schriften (Auswahl) — Die Musikpflege am kurtrierschen Hofe zu Koblenz-Ehrenbreitstein, Mainz 1964 (Beiträge zur Mittelrheinischen Musikgeschichte 5) <> Beiträge zur Geschichte der Trierer Dommusik, Mainz 1974 (dass. 15) <> Musikchronik der Stadt Trier, 2 Bde., Mainz 1978 und 1983 (dass. 17 und 24) <> Die Orgelbauerfamilie Senft, in: MittAGm 26, 1973, S. 4–7 <> Artikel Schmitt, Johann Georg Gerhard, in: MMM1, Bd. 2, S. 141–144 <> Aus dem Walderdorff’schen Archiv, in: MittAGm 43, 1981, S. 115–116

Quellen und Literatur — Typoskripte (Lebensläufe, ca. 1982) im Archiv der ArGe <> Hubert Unverricht, Ehrenmitglied Gustav Bereths †, in: MittAGm 54/55, 1989, S. 228–229


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • bereths.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/09/16 10:32
  • von ab