scheurer

SCHEURER, CONRAD * Mainz 3. Okt. 1807 | † ebd. 6. Apr. 1879; Notenstecher, Organist, Komponist

Der Sohn eines Schneiders und (seit 1834) Ehemann einer Schneiderstochter war zunächst (und offenbar noch bis zu seinem Tod) als Musikstecher tätig, wurde 1841 Gesangslehrer und Gehilfe beim Domgottesdienst und avancierte 1844 zum Organisten des Hohen Doms zu Mainz.

Werke — Messe (5st., Bläser), Ms.; s. RISMonline <> Walse du bal de Fiancés (Kl.), in: Valses favorites (Nr. 413), Mainz: Schott [1833]; D-Mbs (digital, s. Abb.) <> Mainzer Polka (Kl.), in: Die Rheinländer (Nr. 38), ebd. [1843] <> Monuments-Polka (Kl.), in: Die Rheinländer (Nr. 70), ebd. [1843] <> Rossignol-Polka, in: Die Rheinländer (Nr. 91), ebd. [1845] <> Macbeth-Polka, ebd. [1849]

Quellen und Referenzwerke — Akten des Zivilstandsamts und Standesamtsregister Mainz <> MMB

Literatur – Werner Pelz, Der Mainzer Domkapellmeister Georg Viktor Weber (1839-1911), Köln 1991, S. 43 und 63.


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • scheurer.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/04/27 08:51
  • von ab