brunner

BRUNNER, ADAM HEINRICH * Michelfeld bei Auerbach (Oberpfalz) um 1643 | † nach 1692, Ort unbekannt; Geistlicher und Komponist

Brunner, 1667 zum Priester geweiht, ist zwischen 1669 und 1680 als Geistlicher an St. Stephan in Bamberg nachgewiesen; anschließend wurde er Kanoniker am St. Johannis-Stift in Mainz.

WerkeTeutsch-Marianische Lieder, uber jeden Titul der Lauretanischen Lytaney mit 2. 3. 4. oder auch ohne Geigen, deren jedes sein aigenen Melodey, Bamberg: Höffling 1670 (RISM B 4826) <> Eucharistiae divino-humanae epulae sive verae panis vitae. Das ist Gott-Menschliche Gnaden-Speiß […] oder Seraphische Tafel-Music, vier und sechszig […] Lob-Lieder [Singstimme, Streicher, B. c.], Frankfurt/M.: Wust 1692 (RISM B 4827).

Literatur — EitnerQ <> Gottron 1959


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • brunner.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/04/23 02:14
  • von sr