pauli

PAULI, JEAN (Johannes Friedrich) * Enkheim (heute Frankfurter Stadtteil Bergen-Enkheim) 5. Dez. 1866 | † Frankfurt/M. 31. Aug. 1945; Musiklehrer, Komponist

Pauli, selbst Sohn eines Enkheimer Lehrers, war primär als Lehrer und Musiklehrer in Fechenheim (ab 1928 Stadtteil von Frankfurt) tätig, wo er 1930 zum Konrektor aufstieg. Seit der Jahrhundertwende erschienen insgesamt ca. 300 Werke (Männerchöre sowie einzelne Lieder und Klavierstücke) seiner Komposition im Druck, darunter der Chor „Zu Rüdesheim in der Drosselgaß“ op. 235, dessen Text von zahlreichen Zeitgenossen ebenfalls vertont wurde, und 1934 zwei nationalsozialistische Chöre (Mein Führer op. 306 und Heil Adolf Hitler, dich grüsst unser Lied op. 307). Ab op. 12 veröffentlichte er fast ausnahmslos im Selbstverlag, den er möglicherweise bereits 1894 gegründet hatte (vgl. Musikverlage 1965), wobei der Druck mindestens bis 1904 durch den in Fechenheim ansässigen Buchdrucker Hans Christian Schack besorgt wurde. Nach Paulis Tod ruhte der Verlag einige Jahre, ehe sein Sohn Hans (auch: Hanns; * 29. Okt. 1894), privater Musiklehrer und Musikdirektor, ihn seit 1951 weiterführte und Werke anderer Komponisten, wie Paul →Zoll und Rudolf →Desch, ins Programm aufnahm. Noch in den 1960er Jahren bestand er als Frankfurter Chorverlag Jean Pauli.

Werke (Auswahl; für die in Fechenheim erschienenen Werke vgl. den Image-Katalog in D-B) — nicht im Selbstverlag erschienen: Herbstnacht „Der Mond bestrahlt den dunklen See“ (Mch.) op. 1, Offenbach: André [1897]; D-B, D-OF <> Waldmondschein (Mch.) op. 2, Berlin: R. Tourbié [1902]; D-B <> Verliebte Augen (Kl.) op. 3, ebd. [1902]; D-B <> Abschied von der Alm (Mch.) op. 4, ebd. [1902]; D-B <> Feinsliebchen (Mch.) op. 5, ebd. [1902]; D-B <> O gönne mir den Frühlingstraum „Das Herbstlaub fällt zur Erde nieder“ (Mch. m. Strq.) op. 6, Offenbach: André [1899]; D-B, D-OF <> Röslein, wann blühst du auf! (Mch.) op. 7, Berlin: R. Tourbié [1907]; D-B <> Christfest (Kl.) op. 8, ebd. [1902] <> Kleiner Schäker (Kl.) op. 9, ebd. [1902]; D-B <> Herzliebchen (Kl.) op. 10, ebd. [1902]; D-B <> Das Kreuzlein im Walde „Nur wen’ge Schritt’ in den Wald hinein“ (Mch., 2 Sst.) op. 11, Offenbach: André [1899]; D-B, D-OF <> Im März (Mch.) op. 16, Berlin: R. Tourbié [1902]; D-B <> Heimweh (Mch.) op. 19, Mainz: Ebling [1903]; D-B <> Grablied „Herr! Erbarme dich“ (4st. Mch.) op. 25, Offenbach: André [1902]; D-B, D-OF <> Schlafe, mein Lieb (Mch.) op. 29, ebd. [1905]; D-B, D-OF <> Trauungsgesang (gem. Chor) op. 42, ebd. [1905]; D-B, D-OF <> Turners Festlied (4st. Mch.) op. 47, ebd. [1905]; D-B, D-OF <> Geduld (gem. Chor) op. 48, ebd. [1905]; D-B, D-OF (auch als Ms.; s. Abb.) <> Abschied vom Meer (4st. Mch.) op. 54, ebd. [1905]; D-B, D-OF <> Glückliche Lieb (4st. Mch.) op. 59, ebd. [1905]; D-B, D-OF <> Des Liedes Zauber (4st. Mch.) op. 63, ebd. [1905]; D-B, D-OF <> Für dich, mein süßes Lieb (4st. Mch.) op. 65, ebd. [1905]; D-B, D-OF

Quellen und Referenzwerke — Akten im Institut für Stadtgeschichte Frankfurt <> Standesamtsregister Frankfurt <> Adressbücher Frankfurt <> MMB <> Musikverlage in der Bundesrepublik Deutschland und in West-Berlin, Bonn 1965


Kristina Krämer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • pauli.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/06/07 23:45
  • von sr