maussa

MAUSS, JAKOB AUGUST * Runkel 31. Juli 1827 | † Frankfurt/M. 28. Okt. 1908; Lehrer und Komponist

Mauss, Sohn des Lehrers Philipp Martin Mauss in Runkel und jüngerer Bruder von Theodor Mauss, hatte 1843–1846 seine Ausbildung am Lehrerseminar in Idstein erhalten, war 1847–1857 Hilfslehrer u. a. in Wiesbaden, Bornheim und Frankfurt und erteilte seit Juli 1857 als ordentlicher Lehrer Gesangsunterricht an der Höheren Bürgerschule, seit 1877 auch an der Bethmann-Schule in Frankfurt. Er starb in der städtischen Irrenanstalt.

WerkeDeux Polka-Mazourkas o. op., Frankfurt: Henkel [1856] <> Leonie. Polka-Mazourka (Kl.) op. 5, Frankfurt: Henkel [1861]; D-F <> „Raus mit dem Nass aus dem Fass“. Rondo burleque (nach Flotows Oper Stradella) (Kl.) op. 7, Offenbach: André [1861]; D-OF <> Polonaise d’après un Motif de l’Opéra: I Puritani (Kl.) op. 7, ebd. [1861] <> Annie Laurie. Caprice sur un air écossais (Kl.) op. 8, ebd. [1861] <> Lorelei (Fantasie nach Silcher) (Kl.) op. 9, ebd. [1861]; D-OF (s. Abb.) <> Tak-Tik-Tak (Lied m. Kl.-Begl.) op. 10, Frankfurt: Henkel [1867] <> An’s deutsche Herz (Lied m. Kl.-Begl.) op. 11, ebd. [1867] <> 2 Morceaux de Genre (Kl.) op. 12, Mainz: Schott [1868] <> 3 Lieder (MChor) op. 13, Offenbach: André [1868] <> 2 Sonatinen (Kl.) op. 14, Leipzig: Forberg [1867] <> Kinderleben. 10 leichte Tonstücke (Kl.) op. 15 (2 Hefte), ebd. [1867] <> Psalm 128 (2 Sst., Kl.) op. 16, Frankfurt: Henkel [1872] <> Praktische Anleitung zum Choralgesange in Schulen […], Frankfurt: Jaeger [1858 und spätere Aufl.]; D-F <> Praktische Anleitung zum Gesange in Schulen […], Frankfurt: Jaeger [1858 und spätere Aufl.]; D-F <> gem. mit Gotthold Kunkel: Liedersammlung f. die mittleren u. oberen Klassen höherer Knaben- u. Mädchenschulen, Frankfurt: Jaeger [1872], 3. Aufl. [1887]; D-FRu, D-Sl

Quellen — KB Frankfurt <> Personalbogen Nr. 145548 (Archiv der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin) <> Korrespondenzen mit André in Offenbach (D-OF) <> Frankfurter Journal Nr. 33, 24. Febr. 1859 <> Didaskalia (Frankfurt) Nr. 165, 16. Juni 1867, und Nr. 252, 11. Sept. 1868 (Rezensionen von op. 14 und 15) <> MMB


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • maussa.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/08/26 18:14
  • von kk