emmerling

EMMERLING, (JULIE LUISE) OLGA * Frankfurt/M. 19. Sept. 1881 | begr. Zürich 19. Apr. 1968; Pianistin, Komponistin

Über die musikalische Ausbildung Emmerlings, Tochter eines Frankfurter Kaufmanns, ist nichts Näheres bekannt. Kurz vor ihrer Eheschließung im Mai 1905 veröffentlichte sie zwei Liederhefte bei Firnberg in Frankfurt, anschließend folgte sie ihrem Ehemann, dem Kaufmann Friedrich Karl Belart in dessen Heimatstadt Konstantinopel, wo sie als Pianistin regelmäßig Hauskonzerte gab. Später siedelte die Familie in die Schweiz über.

WerkeDrei Weihnachtslieder für den Sachsenhäuser Mädchenhort (Sst., Kl.), Frankfurt: Firnberg [1905]; D-B <> Drei Lieder (Verirrt, Unbegehrt, Das Rosenband), ebd. [1905]; D-B

Quellen und Referenzwerke — MMB <> Standesamtsregister Frankfurt/M. <> Neue Zürcher Nachrichten 19. Apr. 1968 (Bestattungsanzeige)

Literatur — Stefan Sigerist, Schweizer im Orient, Schaffhausen 2004, S. 84f.


Kristina Krämer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • emmerling.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/06/28 22:15
  • von kk