baudrexel

BAUDREXEL, PHILIPP JAKOB * Füssen 2. Mai 1627 | † Mainz 23. März 1691; Komponist und Geistlicher

Nach Studien in Rom (unter Giacomo Carissimi) und vielseitiger Tätigkeit als Geistlicher und Musiker vor allem in Augsburg, Kaufbeuren und Fulda kam Baudrexel 1678 zunächst als Pagenhofmeister nach Mainz, wo er seit 1679 als Hofkapellmeister und seit 1684 als Director musices (der erste überhaupt) am Dom belegt ist. Seine gedruckten Kompositionen (zwei Sammlungen verschiedener geistlicher Werke, vgl. RISM) erschienen während seiner Zeit in Kaufbeuren (1664 und 1668). Baudrexels Nachfolger am Dom wurde Heinrich Rudolf Dantzer.

Literatur — Schweickert 1937 <> Gottron 1959 <> Friedrich Wilhelm Riedel, Die Mainzer Domkapellmeister der Barockzeit, in: Die Bischofskirche St. Martin zu Mainz, hrsg. von Friedhelm Jürgensmeier, Frankfurt 1986, S. 58–67 <> Erich Tremmel, Art. Baudrexel, in: MGG2P <> Axel Beer, Die Musik an den Höfen von Johann Philipp und Lothar Franz von Schönborn, in: Die Mainzer Kurfürsten des Hauses Schönborn als Reichserzkanzler und Landesherren, hrsg. v. Peter Claus Hartmann, Frankfurt/M. 2002, S. 237–246


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • baudrexel.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/09/21 20:49
  • von kk